Trainingswoche Lignano März 2017

Ich durfte vom 10. bis 16. März mit dem österreichischen Nationalteam im Golfclub Lignano trainieren und mich auf meine erste Saison als Profi vorbereiten. Wir waren eine relativ kleine Gruppe von 8-12 Spielern, und 3 Trainern: Ulf Wendling, Dominic Angkawidjaja, und Markus Brier. Untergebracht waren wir in Apartments in Bibione, die knappe 15 Minuten vom Golfclub entfernt sind. 

In Lignano hatten wir gute Trainingsbedingungen und konnten bei angenehmen Temperaturen von 10 bis 18 Grad und 

Sonne intensiv an unseren Stärken und Schwächen arbeiten. Die Coaches gaben uns vor allem beim Kurven schlagen gute Tipps, die wir anschließend auch bei Spielen am Platz ausprobieren und umsetzen konnten. Nach der langen Winterpause habe ich vor allem viel Zeit mit Putten, Chippen, Pitchen, Wedgen und Bunkerschlägen verbracht. 

 

So sah ein typischer Trainingstag aus:

Meinen Tag begann ich täglich um 6:15Uhr mit einer 40 minütigen Einheit mit Black Roll, Massageball, Mobilisations-und Aktivierungsübungen. 

Anschließend bereiteten wir Mädels unser Frühstück zu, um den Körper mit ausreichend Energie für das Golftraining zu versorgen. Es gab abwechselnd entweder ein großes Müsli mit Haferflocken, Chia Samen, Joghurt, Cashews und Erdbeeren, oder Eierspeis aus 3 Eiern mit Schinken und Paprika und einen Bananen-Smoothie. 

Um kurz vor 8Uhr war dann Abfahrt zum Golfclub, wo um 8.30Uhr das Warm-up begann. 

Vormittags standen jeweils zwei 1,5 Stunden Einheiten mit 30 Minuten Pause am Programm .

Um 12.30Uhr war Mittagessen im Clubhaus mit Salat und Pasta bzw. Risotto.

Ab 14 Uhr begann die erste Session am Nachmittag, und nach weiteren 30 Minuten Pause, startete um 16Uhr die letzte Session des Tages. 

Um ca 17.45 fuhren wir zurück zu den Apartments. Nach einer kurzen Stretching Einheit und einer warmen Dusche, machten wir uns um 18.45 auf den Weg zum Abendessen. Natürlich habe ich mir abends ab und zu eine leckere Pizza mit Prosciutto, Büffelmozerella und Ruccola gegönnt. :) Wenn es mal weniger Kohlenhydrate sein sollten, gab es auch mal Salat mit Huhn, oder ein mageres Steak mit Gemüse.

 

Ich möchte mich beim ÖGV, den Coaches und den Spielern für eine coole und produktive Trainingswoche bedanken! :) 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0